Manfred Lehmann Innenausbau GmbH

Das sind wir

Wir sind ein Team das dafür brennt was wir tun  – und genau so können wir das auch:

Kreativer Innenausbau. Holz + Möbelhandwerk. Einfach Schöne Räume.  – Materialverliebt. Detailbesessen. Formvollendet.

Entwerfen. Planen. Umsetzen.  – Innovationsgierig. Lösungsfanatisch. Kundentreu.

icon

56

Mitarbeiter

icon

68

Jahre Erfahrung

icon

4050

m² Betriebsfläche

Freude an der kreativen Handwerksarbeit, Liebe zur Detailplanung, Loyalität und Vertrauen unserer Kunden als Anerkennung erfolgreicher Leistung, das sind die eigentlichen Antriebsfaktoren unseres Handelns. Daraus bildet sich ein Fundament, auf das sich immer wieder neue Maßstäbe setzen lassen. Dies sichert handwerkliche Qualität und stetigen Perfektionswillen – fördert Innovation und professionelles Arbeiten. Dass wir dadurch Ihren Anforderungen und Wünschen gerecht werden, gehört zum Selbstverständnis des Lehmann-Teams.

„Unsere Einstellung ist eine, die zu Ihren Ansprüchen passt“

Sich durch gemeinsames Engagement neuen Herausforderungen zu stellen, Begeisterung für Projekte zu entwickeln, das schweißt uns zusammen. Aus verantwortungsvoller Arbeit und persönlichem Engagement jedes Einzelnen entstehen so Synergien aus Können und Know-How, ein gemeinsames WIR – das ist unsere Stärke. Eine Einstellung, die wir auch über die Grenzen unseres Betriebes hinaustragen wollen.

„Das Wir ist Garant für Erfolg“

Die Nachwuchsförderung ist ein bedeutender Bestandteil unserer Firmenphilosophie – top ausgebildete Mitarbeiter sind unser allerwichtigstes Kapital.

Wir sind mehrfach als hervorragender Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Die Erfolge unserer Mitarbeiter sprechen für sich – darunter sind mehrere Kammersieger, Landessieger und sogar ein Bundessieger u. Vizeweltmeister im Schreinerhandwerk.

Wir sind in Bildungspartnerschaften engagiert, betreuen Praktika und bieten jährlich bis zu 4 Lehrstellen an. Immer mit der Motivation eine solide Basis für die jungen Leute zu schaffen, sie gut in den Betrieb zu integrieren und Chancen zu ermöglichen.

Unser Credo – Ausbildung mit Begeisterung macht fit für die Zukunft“

Man könnte meinen durch die ressourcenschonende Verarbeitung von Holzmaterialien und -werkstoffen, sind wir schon per se ein nachhaltig wirtschaftender Betrieb.

Jedoch geht unser Einsatz als Schreinerei für umweltschonende und nachhaltige Produktionsmethoden deutlich über den Einsatz des Naturprodukts Holz hinaus:

Die Beheizung der gesamten Werkstatthalle und selbst der Büros erfolgt seit jeher CO2-neutral mit Holzresten, die über eine zuletzt modernisierte Absauganlage in unserem Späneturm aufgefangen werden.

Die neue Anlagentechnik im Lackierraum arbeitet effizient und verhindert durch ein ausgereiftes, mehrstufiges Filtersystem jegliche Lackstaubemissionen – noch über die gewöhnlichen Umweltschutzanforderungen hinaus.

Leistungsstarke Entstaubungsanlagen im Schleifbereich sorgen weiter für frische Luft.

Der Trockenraum mit Wärmerückgewinnung, energiesparende Generatoren/Maschinenmotoren, Elektrostapler, durchgehende LED-Beleuchtung, ordentliches Abfallmanagement und nicht zuletzt die hauseigene Solaranlage sind nur einige weitere Statements für eine proaktive umweltfreundliche Betriebspolitik – aber das sehen wir auch als unsere Verantwortung.

„Umwelt ist mehr als Pflicht“

Junges Team, flexible Einstellung, starke Umsetzungs-Kapazitäten – Wir könnten uns durchaus als „dynamisches“ Unternehmen bezeichnen. Unter Dynamik verstehen wir aber vor allen Dingen immer wieder Synergien zu nutzen und zwar über unsere Betriebsgrenzen hinaus.

Längst haben wir uns daher auf die Fahne geschrieben unsere Netzwerke in der Innenausbaubranche zu festigen, Antrieb insbesondere für die heimische Wirtschaft zu sein, aber auch überregionale Partnerschaften zu bilden.

Wir blicken über den eigenen Tellerrand hinaus, arbeiten mit anderen Handwerksbetrieben, Fremdgewerken wie auch Schreinerpartnern zusammen, ergänzen Architektur- und Designbüros mit unserem technischem Know-How und gestalterischem Feingefühl und sind stets im regem Erfahrungsaustausch mit Innungs- und Wirtschaftsverbänden – immer mit dem Ziel gemeinsam weiter zu kommen.

Unser Netzwerk – Ein Motor mit mehr PS“

Lackierbereich

Der letzte Schliff

Nicht nur die Maschinen sowie die Mitarbeiter sind für ein perfektes Produkt wichtig, sondern auch „der letzte Schliff“ … die Oberfläche. Hierzu bietet unser Lackier- und Schleifbereich die besten Voraussetzungen! Ob gebeizt, geölt oder lackiert. Wir können alles! Selbst Hochglanzoberflächen sind in der staubdichten Lackierkabine kein Problem mehr.

Im Schwarzwald zu Hause

Von Damals bis Heute

Unsere  Historie

1950

Der Grundstein

Eine Hand voll Zuversicht

Im Jahre 1950 entschloss sich Stefan Lehmann am elterlichen Haus hinterm Kuh- und Schweinestall eine Verlängerung anzubauen, um darin eine Schreinerei zu gründen, nachdem er gerade 4 Jahre aus dem Krieg zurück war. Deutschland hatte wieder Zukunft und so dachte er, Schreiner müssten wohl gebraucht werden.

1951

Geschäfts-Eröffnung

Ein Meister und sein Lehrling

Am 1. April 1951 gründete Stefan Lehmann Senior die heutige Schreinerei in der Oberentersbacher Straße 14 mit seinem ersten Mitarbeiter, dem Lehrling Anton Roth aus der Nachbarschaft.

1960

Inventar und Aufträge

Die kleinen Aufträge

Die ersten Maschinen waren eine gebrauchte Hobelmaschine und eine gebrauchte kombinierte Kreissäge. Der Fuhrpark bestand aus einem Moped „Marke Quickly“ und einem gummi-bereiften Handkarren. Fenster, Türen, ab und zu ein Möbelstück, das waren die ersten Aufträge des jungen Betriebs. Später kamen noch Polstergestelle für die Firma Hukla hinzu. Um die Termine einzuhalten wurde schon damals manchmal bis in die Morgenstunden gearbeitet und das bei einer Regelarbeitszeit von ohnehin schon 55 Wochenstunden.

1970

Spezialisierung

Individueller Innenausbau

Im Laufe der Zeit hat sich der Produktionsschwerpunkt ganz auf den Innenausbau verlagert. Die Geschäfte gingen gut und so musste das Betriebsgebäude in der Oberentersbacher Straße mehrfach erweitert werden. Manfred Lehmann, der heutige Seniorchef, absolviert 1971+72 das Technikerstudium in Rosenheim und rundet später seine Ausbildung mit der Meisterprüfung und dem Dipl. M. für Gestaltung an der Fachakademie in Garmisch-Partenkirchen ab. Nach sehr guten Erfahrungen in der Freiburger Möbelfabrik konnte er den elterlichen Betrieb weiter für den hochwertigen Innenausbau spezialisieren.

1982

Erster Generationenwechsel

Die etablierte Schreinerei

Im Jahre 1982 übergab Stefan Lehmann seinem Sohn Manfred Lehmann den Betrieb und die Verantwortung. Er war aber als gern gesehener, mitarbeitender Ratgeber täglich in der Werkstatt. Ausstellungen auf der Handwerksmesse in Freiburg und später auch auf der Oberrheinmesse in Offenburg brachten neue Kundenkreise. Weiter profilieren konnte man sich im Gastronomie- und Hotelbereich – die Einrichtung vieler Gaststätten bekamen die Handschrift des in der Region inzwischen sehr gut etablierten Schreinereiunternehmens.

1993

Der Neubau

Umzug ins heutige Firmengebäude

Die Produktion wurde immer umfangreicher und so war schon wieder der für den raum-verzehrenden Innenausbau benötigte Platz in der 550m² kleinen Werkstatt zu gering  und man entschloss sich zum Neubau. 1993 erfolgte der Umzug in das jetzige Betriebsgebäude in der Hauptstrasse 1e. Mit damals 1800 m² hieß das endlich mehr Platz – mit rund 3,6 Mio. DM war es jedoch auch eine Investition die es erstmal zu stemmen galt.

1995

Bleibende Erinnerung

Ein Schaffen endet

Firmengründer Stefan Lehmann bekommt durch einen Unfall eine Gehirnblutung mit folgendem Schlaganfall und ist von da an schwerstpflegebedürftig. Er stirbt 10 Jahre später, im Alter von 89 Jahren, daheim im Kreise seiner Familie. Sein Schaffen jedoch bildete Werte, die uns teilweise bis heute sichtbar sind. Sein beispielhaftes Wesen und tüchtiges Werken sind für den Familienbetrieb eine bleibende Erinnerung an seinen Gründervater.

1996

Junior in Schreinerlehre

Von der Pike auf

Stefan Lehmann jun., Sohn von Marianne und Manfred Lehmann, beginnt seine Schreinerlehre an der Fachschule für Schreiner in Garmisch-Partenkirchen und beendet diese 3 Jahre später mit dem “Bayrischen Staatspreis“.

2004

Erweiterte Geschäftsfelder

Partner bringen neue Perspektiven

Eine Konjunkturflaute, die auch für das deutsche Schreinerhandwerk Anfang der 2000er Jahre spürbar wurde, bringt den Betrieb dazu nach weiteren Standbeinen Ausschau zu halten. Vor allem auf Grund der vielseitig versierten Mitarbeiter schaffte man es schnell neben den bisherigen Geschäftsfeldern – Hotel/Gastronomie- und Privatkunden – auch im Ladenbau-Metier erfolgreich Fuß zu fassen. In 2004 startet ALW Shopkonzept seine ersten Geschäfte und wir dürfen seither Teil der erfolgreichen Entwicklung an der Seite des Projektmanagementbüros sein. Auch zusammen mit anderen Planern, Designern und Architekten können wir uns in hochklassigen Projekten z.B. im Objektausbau weiter profilieren.

2006

Dritte Generation

Nachfolge geht in die Startlöcher

Im September 2006 tritt Stefan Lehmann jun. nach 10 Jahren hervorragender Ausbildung in der “Fremde“ als Schreinermeister und staatlich geprüfter Designer in den elterlichen Betrieb ein. Seine innovativen Ideen und seine Begeisterung geben dem Betrieb neue Impulse. Noch im gleichen Jahr entscheidet sich sein Bruder Michael für den Ingenieurstudiengang Innenausbau an der HS Rosenheim. Seine Diplomarbeit beschäftigt sich später mit der Strategieentwicklung des elterlichen Betriebs.

2009

Exzellente Mitarbeiter

Tolle Ausbildungserfolge

Im Jahr 2009 gipfelt zunächst eine ganze Reihe sehr guter Ausbildungserfolge im phänomenalen Vizeweltmeistertitel unseres Mitarbeiters Thorsten Kornmayer. Als bester deutscher Lehrling im Schreinerhandwerk qualifizierte er sich für die Berufsolympiade im kanadischen Calgary und brachte neben der Silbermedaille auch die Goldmedaille als bester Deutscher Teilnehmer der „World Skills“ mit nach Hause. Auch in den folgenden Jahren glänzen Lehmann Azubis immer wieder als Innungs- und gar Kammerbeste – stets ein toller Erfolg für unsere jungen Leute. Gleichzeitig Auszeichnung für den gesamten Betrieb und Zeugnis für die Handwerksqualität und den enormen Erfahrungsschatz unserer Mitarbeiter.

2015

GmbH Gründung + Kooperation ALW

Stefan Lehmann Geschäftsführer

Mit der Umfirmierung zum Jahreswechsel 2014/15 vom Einzelunternehmen zur GmbH wird Stefan Lehmann gleichzeitig die Rolle als Geschäftsführer des Familienbetriebs übertragen. Der Einstieg von Michael Lehmann im Frühjahr 2015 bei ALW Shopkonzept sowie die damit verbundene Vereinbarung zur Kooperationspartnerschaft untermauert weiter das inzwischen bedeutend gewordene Standbein des Unternehmens im Ladenbau.

2018

Betriebserweiterung

Rasante Entwicklung

Der Betrieb wächst gesund und innerhalb der letzten 4 Jahre konnte der Umsatz nochmals um über ein Drittel auf rekordverdächtige 6 Mio. Euro gesteigert werden. Nicht zuletzt durch die gewachsene Zahl von bereits über 50 Mitarbeitern wird Anfang 2018 eine umfangreiche Betriebserweiterung entschlossen in Angriff genommen. Die zuvor an ein Fitness-Studio / Krankengymnastik untervermietete Fläche im Untergeschoss wurde über einen Lastenaufzug angeschlossen und erweiterte zusammen mit zusätzlichen Anbaumaßnahmen die Produktionsfläche nochmal um rund 1000m².

2019

Weitere Optimierung

Fit für die Zukunft

Mit der Betriebserweiterung wird der bereits in den Jahren zuvor starke Optimierungsprozess weiter vorangetrieben. Der Platzgewinn im UG ging einher mit einer prinzipiellen Umstrukturierung der bisherigen Produktions- und Lagerflächen sowie der Neuaufstellung und weiteren Modernisierung des Maschinenparks. Sehr komplex war der komplette Neubau des Oberflächenbereichs mit hocheffizienter Filter- und Anlagentechnik zum Schleifen, Lackieren und Trocknen. Weiter wurden energiesparende Motor- und LED-Technik integriert, Sozialräume erweitert und Arbeitsplätze neu gestaltet. Insgesamt mit einer Summe von ca. 2,5 Mio. Euro die bis dahin höchste Investition der Firmengeschichte und bei laufendem Betrieb eine echte Herkulesaufgabe, durch die wir in den kommenden Jahren jedoch weiter durchstarten können.

Mit Begeisterung bei der Arbeit

Jobs & Ausbildung

Gute Mitarbeiter sind das größte Kapital

Du willst unser junges und motiviertes Team unterstützen? In einem Maschinenpark auf technisch höchstem Niveau arbeiten? Projekte vom Anfang bis zur Montage bearbeiten und begleiten? Dann bist du bei uns genau richtig! Bewirb dich jetzt!

Hier geht es zur Ausbildungsbeschreibung